Folge 5: Sport und Impro

Sportlich und spontan – Zwei Adjektive, die nichts mit S.U. und A.R. (Namen aus Datenschutzgründen abgekürzt) zu tun haben. Was liegt also näher, als ein Podcast über Sport und mit Improvisation?

Wir wissen auch nicht, was das soll.

Folge 4: Damenbart und Arte

Heute muss aber endlich mal lustig werden. Ist ja langsam peinlich. Dementsprechend angespannt: Die Stimmung. Dementsprechend unbekannt: Der Podcast.

Bei der 21:56,42 Minuten Marke hat Ingo Zamperoni geweint.

Folge 3: Essen und Elyas M’Barek

Die beiden Gute Laune-Gustavs Anna Amalia Richterano und Sebastiano del Torro bekommen es mit der Angst, als sie in einer alten Ruine zwei Mikrofone entdecken. Zunächst verschüchtert, beginnen die beiden putzmunteren Protagonisten, in den Flammen einer feurigen Fehde aufzugehen.

Eigentlich wird nur der übliche Crap über Dates und Nutella geredet. IMDB Wertung 1,3/10.

Folge 2: Nutella und Gastversehen

Ach. Soweit ist es also jetzt schon gekommen, x-beliebige Heinos dürfen einfach so im Podcast mitmachen. Irgendwann reicht’s, außerdem sind 1:15 Std viel zu lang.

 

 

Folge 1: Bahngeschichten

Wer die letzte Folge gut fand, wird von dieser enttäuscht. Irgendwo zwischen Abenteuer-Hörspiel und Streitgesprächen – aber diesmal garantiert ohne Witze.